Monumentbrowser - Suche

KARERSEE HOTEL

Verwaltungsgemeinde:
WELSCHNOFEN
Katastralgemeinde:
WELSCHNOFEN

Bpp. 602/1, 602/2

Bp. 602/2: Das ehemalige Hotel Karersee steht an der großen Dolomitenstrasse von Kardaun nach Vigo di Fassa unterhalb des Karrerpasses auf 1.610 m Meereshöhe mit Blick auf den Rosengarten und den Latemar. Theodor Christomannos, Obmann des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins, Sektion Meran und Pionier der touristischen Erschließung der alpinen Gebirgstäler war maßgebend für den Bau der Strasse und des Grand Hotels Karersee verantwortlich. Nach Plänen der Meraner Baumeister Josef Musch und Carl Lun ab 1894 erbaut und 1896 eingeweiht wurde das Hotel bereits 1907 erweitert. Nach dem Brand von 1910 erfolgte der Wiederaufbau laut Bestand und erneut von J. Musch und C. Lun. Durch die Erhöhung erreichte das Hotel eine Bettenzahl von 500. Der Bau aus Porphyr - Sichtmauerwerk bis zur Erhöhung von 1911/1912 hat symmetrisch vorkragende Risalite mit Vollwalmdächern und ist durch regelmäßige Fensterreihen und Holzbalkone gegliedert. Dem Bau waren großzügige Sonnenterassen sowie ein gärtnerisch gestalteter Vorplatz vorgelagert. Im Inneren haben sich die Hotelhalle mit Kassettendecke und Säulen, der ehemalige Speisesaal mit gewölbter Balkendecke nach dem Vorbild der Saaldecke von Schloss Enn bei Montan und dem 1922 datiertem Wandgemälde von Albert Stolz mit der Darstellung des König Laurin sowie der ehemalige gewölbte Salon (Ballsaal) mit dem großformatigen Ölbild des Ortlers vom englischen Hochgebirgsmaler Eward Theodore Compton (1849-1921) und den originalen Leuchtern erhalten. Der Osttrakt des Hotels wurde umgebaut, wobei die originalen Grundrisse mit Gang und Zimmereinheiten erhalten blieben. Die sog. American Bar stammt vermutlich aus den 1920er Jahren. Das Karersee Hotel gehört mit dem Sulden Hotel und dem Hotel Pragser Wildsee zu den bedeutendsten Alpenhotels der Zeit und hat sich, zwar mit neuer Nutzung als Ferienappartmentanlage, in seinen prägenden Erscheinungsbild und der zentralen Ausstattung erhalten. Prominente Persönlichkeiten wie Kaiserin Elisabeth von Österreich und Ungarn (1897), Agatha Christie, Karl May (1911), der englische Maler und Bergsteiger E.T. Compton und 1949 der englische Premierminister Winston Churchill waren zu Gast. Bp. 602/1: Der Osttrakt des Hotels, Bp. 602/2, wurde mit Beschluss der Landesregierung Nr. 347 vom 28.03.2017 mit derselben Begründung unter Denkmalschutz gestellt. Dieser Teilbereich wurde umgebaut, wobei die originalen Grundrisse mit Gang und Zimmereinheiten erhalten blieben. Die sog. American Bar stammt vermutlich aus den 1920er Jahren. Mit der Unterschutzstellung des Hauptgebäudes auf Bp. 602/1 bleibt die Denkmalschutzbindung des Osttraktes weiterhin aufrecht. Das Karersee Hotel gehört mit dem Sulden Hotel und dem Hotel Pragser Wildsee zu den bedeutendsten Alpenhotels der Zeit und hat sich, zwar mit neuer Nutzung als Ferienappartment-Anlage, in seinem prägenden Erscheinungsbild und der zentralen Ausstattung erhalten.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 1319 vom 28/11/2017

BLR-LAB 347 vom 28/03/2017


Ansicht im GEOBrowser