Forstliche Aufsichtsstelle Aicha

Forstliche Aufsichtsstelle Aicha
Zum Aufsichtsgebiet der forstlichen Aufsichtsstelle Aicha zählt auch das Tristennöckl oberhalb von Rein in Taufers. Hier befindet sich der höchstgelegenste Zirbenbestand der Ostalpen.

Die forstliche Aufsichtsstelle Aicha verwaltet eine Fläche von über 37.000 Hektar im Pustertal, oberen Eisacktal, Wipptal und Nebentälern.
Der Großteil der Fläche ist unproduktiv und besteht aus Fels- und Gletschergebieten. Die Kontrolle der zahlreichen Konzessionen für Infrastrukturen wie Schutzhütten, Wasserleitungen, Sendeanlagen und Seilbahnen, welche auf Domänengebiet liegen, zählt zu den Aufgaben der Aufsichtsstelle.

Daneben bewirtschaftet die Aufsichtsstelle Aicha rund 730 Hektar Wald, der aus unterschiedlich großen Waldteilen in den Gemeinden Brenner, Franzensfeste, Freienfeld, Natz-Schabs, Pfitsch, Ratschings, Rodeneck, Sand i.Taufers, Sterzing und Toblach besteht. Die Waldflächen liegen in verschiedenen Expositionen und Höhenlagen zwischen 750 Meter bis 2200 Meter. Im Allgemeinen ist das Gelände steil bis sehr steil.

Hier geht es zum Forstgarten Aicha

Wie Sie uns erreichen

Forstliche Aufsichtsstelle Aicha
Stationsleiter: Markus Pfeifer
Nikolausstr. 8
39040 Natz-Schabs
Tel. 0472 458847
Fax 0472 838957
E-Mail: forst.domaene.aicha@provinz.bz.it