Hauptinhalt

 

Jüngste Meldungen, wichtige Rundschreiben und Mitteilungen

News | 13.02.2018 | 08:29

Italienischolympiade startet

Italienischolympiade

Die fünfte Ausgabe der Olympiade für Italienisch als Zweitsprache geht in ihre erste Runde: Der schulinterne Wettbewerb findet am 22. und 23. Februar statt.

Insgesamt 30 Schulen der Oberstufe, darunter 7 Berufsschulen, 11 Gymnasien und 12 Fachoberschulen deutscher und ladinischer Unterrichtssprache nehmen an der Olympiade teil.

Dieses Jahr haben sich 1.110 Schülerinnen und Schüler eingeschrieben - das sind rund 300 mehr als voriges Jahr.

Wann
Es sind wieder zwei Termine vorgesehen: der 22. Februar und der 23. Februar 2018, um den zeitlichen Erfordernissen der Schulen entgegenzukommen. Damit soll sichergestellt werden, dass auch wirklich alle Schulen am Wettbewerb teilnehmen können, in einem Monat, der zusätzlich von vielen außerschulischen Aktivitäten gekennzeichnet ist.

Der schulinterne Wettbewerb (gara d'istituto) findet also am 22. und 23. Februar von 9.30 bis 10.30 Uhr in der Kategorie Junior (Biennium) und von 8.00 bis 9.00 Uhr in der Kategorie Senior (zweites Biennium und fünftes Jahr) statt.

Wer nimmt am Landesfinale teil
Aus dem schulinternen Wettbewerb gehen die 60 Besten der zwei Kategorien hervor, die sich am 14. März in Brixen im Landesfinale messen werden. Zusätzlich zu diesen zwei Gewinner/innen werden zwölf andere Schüler/innen ermittelt, die in den jeweiligen Kategorien und Schultypen das beste Ergebnis hinter den Sieger/innen der einzelnen Schulen erreicht haben.

Neben den einzelnen Schüler/innen wird auch die Schule mit der höchsten erreichten Gesamtpunktezahl prämiert, im Verhältnis zu den eingeschriebenen Jugendlichen.

Endrunde in Florenz
Die zwei Besten der Landesausscheidung werden dann den »Olymp« besteigen, sprich an der nationalen Runde in Florenz teilnehmen, die vom 26. bis 28. März stattfindet. Dort werden Kandidat(inn)en aus allen Teilen Italiens ihr Bestes geben und ihre sprachlichen Fertigkeiten unter Beweis stellen.

Lerne Italien kennen
Auf die Südtiroler Gewinner/innen der Olympiade warten Kurzaufenthalte in verschiedenen italienischen Gegenden und, als weiterer Anreiz, viele lesenswerte Bücher. Die Olympiade unterstreicht damit den kulturellen Wert der Veranstaltung und die Bedeutung des Lesens bei der Aneignung, der Vertiefung und der Perfektionierung der Zweitsprache.

Infos
Weitere Informationen auf www.olimpiadi-ital2-altoadige.it und bei Cristina Corbetta, Cristina.Corbetta@schule.suedtirol.it