Landesbehörden

Diese Bestandsgruppe umfasst das Archivgut der Landesbehörden.

Südtiroler Notariatsakten des 19. Jahrhunderts

Während der Zeit zwischen 1810 und 1817 herrschte in den Gebieten des Königreiches Italien der napoleonische Code civil, sodass keine Verfachbücher (s. dort) geführt wurden. Die sich ergebende große Lücke in der Überlieferung wird, allerdings nur zum Teil, von den Akten der Südtiroler Notare bzw. der Friedensgerichte geschlossen. Ein zweites Mal wurde das Notariatswesen im südlichen Teil Tirols zwischen 1857 und 1873, diesmal in Koexistenz mit dem Verfachbuchwesen eingeführt.

Z: 1810-1817; 1857-1873
U: 85 Kodizes bezw. Aktenkonvolute
E: erschlossen

PT

Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie