Hauptinhalt

Themen

Denkmalschutz

Decke klein

Warum Denkmalpflege und Denkmalschutz? Wie ist die Geschichte der Denkmalpflege in Südtirol? Welches sind die gesetzlichen Grundlagen? Welche Objekte wurden letzthin unter Denkmalschutz gestellt? Hier erhalten Sie Antworten auf diese und andere Fragen.


Bau- und Kunstdenkmäler

Bau- und Kunstdenkmäler

Die Bau- und Kunstdenkmalpflege ist für die Verwaltung, die Erhaltung und Erforschung des gesamten architektonischen und kunsthistorischen Erbes der Provinz Bozen verantwortlich.


Bodendenkmäler

Bodendenkmäler

Das Amt für Bodendenkmäler zeichnet für alle Maßnahmen zum Schutz und der Erhaltung archäologischer Güter auf Landesebene verantwortlich und fördert die wissenschaftliche archäologische Forschung.


Archivbestände

Archivbestände

Das Südtiroler Landesarchiv hortet einen schier unüberblickbaren Bestand an Archivalien. Die Bestände reichen vom 12. Jh. bis in die Jetztzeit. Das Landesarchiv ist betstrebt, seine Bestände ständig zu erweitern. Und dies ist in erster Linie eine kulturpolitische Aufgabe.



Unsere Tätigkeiten

Erhalten, restaurieren, erforschen

Restaurieren

Erhalten, restaurieren, erforschen- dies sind die Hauptanliegen der Denkmalpflege in Südtirol.
Hier erhalten Sie nähere Informationen.


Ein- und Ausfuhr von Kulturgütern

Ein- und Ausfuhr von Kulturgütern

Für alle jene Kulturgüter, die dem Denkmalschutz unterliegen, Kunstgegenstände, archäologisches Fundgut, Archiv- und Schriftgut (historische Dokumente) usw., die älter als 50 Jahre sind, muss die Ausfuhr aus dem Staatsgebiet genehmigt werden.  Auf Anfrage kann auch die zeitweilige Einfuhr eines Kulturgutes bestätigt werden. Nähere Informationen sowie die entsprechenden Gesuche finden Sie hier.



Nebennavigation

Kontakte

  • 13. Denkmalpflege
  • Armando-Diaz-Straße 8
    39100 Bozen
  • Tel. 0471 411900
  • Fax 0471 411921
  • Holen Sie Informationen ein:
  • Senden Sie eine Nachricht mit rechtlicher Gültigkeit (max. akzeptierte Größe 8 MB):

Schloss Feldthurns

Schloss Feldthurns Das Bauwerk - einst Sommerresidenz der Brixner Fürstbischöfe - ist heute ein wohlbehütetes Juwel der Renaissance-Baukunst.

Hier finden Sie Informationen über das Schloss sowie über die Öffnungszeiten und Führungen.

Jahresbericht

Titelblatt Jahresbericht 2009

Jahresbericht "Denkmalpflege in Südtirol 2011" zum downloaden

Publikationen »