Hauptinhalt

Bau- und Kunstdenkmäler

Wichtig: Digitalisierung Landesverwaltung: Stichtag auf 12.12.2016 verschoben

Wichtig: Digitalisierung Landesverwaltung: Stichtag auf 12.12.2016 verschoben

Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltungsabläufe müssen Gesuche an das Amt für Bau- und Kunstdenkmäler/ Abteilung Denkmalpflege inklusive der Anlagen ab 12.Dezember 2016 von Freiberuflern und Unternehmen ausschließlich in digitaler Form eingereicht werden.

Diese sind gültig, sofern sie:

-        digital unterzeichnet sind

-        via PEC übermittelt und digital unterzeichnet sind

-        oder wenn die Identifizierung des Nutzers (je nach vorgeschriebener Mindestsicherheitsmaßnahme)

über:

-        Bürgerkarte

-        Digitale Identität Südtirol

-        Nationale digitale Identität, das sogenannte “SPID” (Sistema Pubblico per la gestione dell'Identità Digitale) erfolgt oder

-        Auf Papier ausgefüllt und unterzeichnet sind und samt einer Kopie eines Personalausweises in eingescannter Form übermittelt werden

         (dies beschränkt sich auf jene Dienste, die nicht online zur Verfügung stehen)

 

Privatpersonen, bzw. natürliche Personen und Vereinigungen haben weiterhin das Recht, Anträge und Erklärungen in Papierform vorzulegen, sowie Dokumente in Papierform zu erhalten.

PEC-Adresse der Abteilung: denkmalpflege.beniculturali@pec.prov.bz.it

(Die Gesamtgröße der Mail darf 28 MB nicht überschreiten)

 Die entsprechenden Gesuchsformulare finden Sie hier: http://www.provinz.bz.it/denkmalpflege/service/formulare-service.asp

 

Für Dienste, welche eine Stempelmarke erfordern, ist als Beleg eine Eigenerklärung beizulegen, mit der der Antragsteller selbst den Ankauf und die erfolgte Annullierung der Stempelmarke bestätigt.

 

 


Jahresbericht "Denkmalpflege in Südtirol 2012/13"

Jahresbericht Denkmalpflege 2012/13

Welche denkmalgeschützten Bauwerke wurden in den Jahren 2012/2013 restauriert? Welche archäologischen Funde gab es? Welche neuen Erkenntnisse fanden sich in Dokumenten und Archivalien und welches Archivgut wurde neu aufbereitet?

Antworten gibt der druckfrische Jahresbericht "Denkmalpflege in Südtirol 2012/13": ein umfassender Überblick über die Tätigkeiten der Ämter für Bau- und Kunstdenkmäler sowie Bodendenkmäler und des Landesarchivs in den Jahren 2012 und 2013. Der Jahresbericht wurde am Montag, 26. September 2016, von Landesrat Florian Mussner und Abteilungsdirektorin Christine Roilo im Sitz des Landesdenkmalamtes im Ansitz Rottenbuch (Armando-Diaz-Straße 8, Bozen) vorgestellt und kann hier als PDF heruntergeladen werden. Download (PDF, 4MB) >>


Für den/die Eigentümer/in

Informationen die der/die Eigentümer/in bei der Instandsetzung und Restaurierung eines Bau- oder Kunstdenkmals benötigt. Grundsätzliche Informationen zur Denkmalpflege, Rechtsgrundlagen und Steuererleichterungen für die Eigentümer von Denkmälern.


An wen wende ich mich?

Welcher/e Mitarbeiter/in kann meine Frage beantworten?
Gibt es einen/e Mitarbeiter/in der/die für meine Gemeinde zuständig ist?


Laufende Restaurierungsarbeiten

Laufende und abgeschlossene Restaurierungen werden vorgestellt.


Gefährdete Bau- und Kunstdenkmäler

Baudenkmäler die trotz jahrelanger Bemühungen des Amtes für Bau- und Kunstdenkmäler in einem katastrophalen Zustand sind und dringend eine Notsicherung benötigen!


Aktuelles

Aktuelle Informationen zur Denkmalpflege in Südtirol


Monumentbrowser

Der Monumentbrowser ermöglicht es online die Denkmalschutzbindungen zu überprüfen


Veröffentlichungen

Die Veröffentlichungen des Amtes für Bau- und Kunstdenkmäler


Nützliche Links

Nationale und Internationale Links zum Thema Denkmalpflege und Restaurierung


(Letzte Aktualisierung: 26.09.2016)