Hauptinhalt

Interne Evaluation

Die interne Evaluation ist ein wichtiger Baustein, um Qualität an Schulen zu sichern und zu entwickeln und ist gesetzlich vorgeschrieben.

Inhalte der internen Evaluation

Sie liefert aussagekräftige Informationen für die externe Evaluation durch die Evaluationsstelle, vor allem steht sie im Dienst der Entwicklungsarbeit vor Ort. Sie zeigt Ansatzpunkte auf, kann prozessbegleitend wirksam sein oder nach Abschluss eines Zyklus eine Rückschau, Analyse sowie Weiterplanung ermöglichen.

Die Schulen wählen je nach Bedarf die geeigneten Mittel für die Durchführung der internen Evaluation.

Werkzeuge der internen Evaluation

Landesweit und für alle Schulstufen zugänglich sind die Instrumente von IQES-Online. Diese den Schulen zur Verfügung gestellte Plattform bietet vorgefertigte Fragebögen zu unterschiedlichen Themenbereichen für die Befragung verschiedener Personengruppen an. Es können auch eigene Fragebögen entwickelt und ausgewertet werden.

IQES online ist die Web-Plattform für Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation in Schulen. IQES online will Schulen im deutschsprachigen Raum bei der Entwicklung und Sicherung der Schul- und Unterrichtsqualität wirksam und kosteneffizient unterstützen.

    1. IQES-Online

    Eine Übersicht der Qualitätsstandards zur Analyse der internen Evaluation gibt nachstehendes Dokument.

    1. Leitlinien für die interne Evaluation

    Vollevaluation und partizipative Evaluation

    Im Sinne einer Verzahnung von interner und externer Evaluation wurde bei der Thementagung „Auf dem Weg zu einer partizipativen Evaluation“ am 24. Februar 2016 mit den Schulführungskräften und Evaluationsverantwortlichen über die Qualitätsstandards und den Ablauf einer fokussierten Evaluation diskutiert. Am Nachmittag hielt Herr Gerold Brägger (CH) das themenbezogene Referat - Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur „Feedback und Selbstevaluation im Dienste des Lernens“. Nur Benutzer mit Zugriffsrechten können sich die Präsentation herunterladen. Link zum Referat

    Im Schuljahr 2015/16 haben sich sechs Schulen auf freiwilliger Basis der externen Evaluation dieser besonderen Form - der "partizipativen Evaluation" -  gestellt, nämlich der Erprobung einer Verzahnung von interner mit externer Evaluation. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Evaluationsstelle haben das Qualitätsmanagement der Schulen überprüft, indem sie durchgeführte Evaluationen und die daraus abgeleiteten Maßnahmen sichteten. Zusätzlich wurde ein Fragebogen geschaltet, der die Selbsteinschätzung der Schule rückmeldete. In der Folge wurde entschieden, in welchem Ausmaß die externe Evaluation erforderlich ist. Im Rückmeldebericht wurde Bezug zur vorhandenen internen Evaluation genommen und durch die Ergebnisse der externen Sicht ergänzt.

    Das Konzept der partizipativen Evaluation wird ab dem Schuljahr 2016/17 durchgängig angewandt. (s. Ablauf der Evaluation)

     

    Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
    Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
    Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
    einen Freien PDF-Betrachter
    Adobe© Reader©
    den Adobe© Reader©