Hauptinhalt

Publikationen

Für das Leben, nicht (nur) für die Schule

 In vielen Bereichen haben Evaluationen eine längere Tradition als im Bildungsbereich. Wir alle kennen die ökonomischen Evaluationen aus Wirtschaft oder anderen Non-Profit-Organisationen. Qualität wird eingefordert und kostet Geld. Der Nachweis, dass es „effektiv“ und „effizient“ zum Einsatz kommt, will erbracht sein.

Die Evaluation orientiert sich an Forschungsfragen, immer soll etwas herausgefunden werden. Der Unterschied zwischen Forschung und Evaluation liegt jedoch darin, dass Forschung unabhängig und „frei“ ist: das Forschungsteam bestimmt über die Forschungsfrage und erzielt unabhängige und neue Ergebnisse. Für eine Evaluation gibt es einen Auftraggeber und andere Vorgaben, die eine „reduzierte Forschung“ ausmachen: Limitiertes Budget, wenig Zeit, Personalmangel und Vorgaben des Auftraggebers. Und genau hier liegt eines der Probleme der Evaluation: an die Ergebnisse sind Erwartungen geknüpft. Wenn diese nicht entsprechen, sind Enttäuschungen, Ärger und Unmut vorprogrammiert. Evaluation ist ein schwieriges und „heikles“ Geschäft – gerade weil Ergebnisse ans Licht kommen können, für die bestimmte Personen verantwortlich sind. Solange es um große Gelder oder Zahlen geht, ist die Verantwortung weitläufig verteilt – wenn es aber um die Evaluation z.B. eines Projektes, einer Abteilung geht, dann werden einzelne Menschen zur Rechenschaft gezogen.

Gerade deshalb ist die Professionalisierung in der Evaluation so wichtig. Die Instrumente, die zum Einsatz kommen, die Planung und Durchführung, die Kommunikation und Präsentation der Ergebnisse müssen höchsten Standards genügen – nicht zuletzt, um auch mit unangenehmen Ergebnissen akzeptiert zu sein.

Professionalität zeigt sich durch vorhandene universitäre Ausbildungen, durch Interessensorganisationen und durch Fachzeitschriften, Tagungen und Kongresse.

(Pulyer, Ursula: Für das Leben, nicht (nur) für die Schule… Evaluation im Trend. Info. November 2016)

 

Links zum Beitrag:

Universität des Saarlandes, Saarbrücken, Masterstudiengang Evaluation: www.master-evaluation.de

Universität Bern, Master of advanced Studies in Evaluation: http://www.evaluationsstudium.unibe.ch

SICI - The Standing international Conference of Inspectorates, www.sici-inspectorates.eu

DeGeval -  Gesellschaft für Evaluation, www.degeval.de

CEVAL – Centrum für Evaluation, www.ceval.de