Kompetenznetz Kinder – und Jugendpsychiatrie - Psychologie

Kinder und Jugendpsychiatrie

Besonders im Bereich der „Kinder - und Jugendpsychiatrie“ ist eine gute Verständigung und Zusammenarbeit zwischen den Fachpersonen der verschiedenen Einrichtungen und Dienste von großer Wichtigkeit.

Ausgehend von exemplarischen Fallgeschichten kann nachgezeichnet werden, dass sich Akteurinnen und Akteure aus unterschiedlichsten Bereichen (Bildung, Gesundheitswesen, Sozialwesen, Gerichtsbarkeit) an den Schnittstellen in der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen und deren Eltern in akuten oder schwierigen Situationen befinden. Diese haben zum Teil unterschiedliche Hintergründe, Zielsetzungen und Herangehensweisen.

Um die bestmögliche Betreuung und Behandlung der Kinder – und Jugendlichen zu gewährleisten, ist es daher von großer Bedeutung, dass eine zunächst gezielte Verständigung der Akteurinnen und Akteure und in Folge der Aufbau eines starken Netzwerks herbeigeführt wird. Dies ermöglicht noch angemessenere Interventionen in kürzeren Zeitabständen, was wiederum gerade im Kindes – und Jugendalter große Auswirkungen hat, im Hinblick einer möglichst zu vermeidenden   Chronifizierung von Pathologien im Erwachsenenalter.

Die nächsten Vorhaben sind: 

  1. die Erstellung einer „Landkarte“, in der die Leistungen und Kompetenzen der einzelnen Einrichtungen und Dienste systematisch erfasst und kategorisiert werden. Nutzerinnen und Nutzer sind in erster Linie die Fachpersonen selbst, in zweiter Linie aber auch die Betroffenen, die –ausgehend von einer Störung - mit Hilfe dieses Betreuungspfades Klärung für eine gezielte Inanspruchnahme der Leistungen erhalten können.

  2. ein dreijähriges Weiterbildungsprogramm mit dem Ziel, Systemreferentinnen und Referenten auszubilden. Diese, ausgewählten Fachpersonen, sollen das Ziel verfolgen, nachhaltige und partizipative Formen zu entwickeln, die den Erfahrungsaustausch garantieren, die Abläufe zwischen den Institutionen vereinfachen und ein gemeinsames dienstübergreifendes Modell hervorbringen, das dann in die Praxis implementiert wird.

Psychologie

Im Bereich „Psychologie“ werden auf dieser homepage  - zur Information -  weitere, vertiefende Lehrgänge, sowie Veranstaltungen angeführt, die zum Teil auch vom Amt für Ausbildung des Gesundheitspersonals mitfinanziert werden.

Die Details zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage, sobald die Lehrgänge definiert sind und auf jeden Fall rechtzeitig, um sich anmelden zu können.

Zuständige Sachbearbeiterin

Dr. Evi Schenk
Tel. 0471 418155
E-Mail: evi.schenk@provinz.bz.it

Dokumente - Kurse und Archiv

Sie finden alle Dokumente, Veranstaltungen und Referate der in diesem Bereich bisher organisierten Veranstaltungen auf unsere Seite Tagungen und Kongresse unter Filter Psychologie und Psychiatrie.

Archiv der Weiterbildungsinitiativen

RIFLESSIONI SULLA COMPLESSITÀ DELLO SVILUPPO DEL BAMBINO-PERSONA DAL CONCEPIMENTO AI PRIMI ANNI DI VITA CON SOTTOLINEATURE SU POSSIBILI MICRO E MACRO TRAUMI ED ESITI 21.02.2015 SPEZIALISIERUNGSKURS IN PSYCHOTHERAPIE 2015/2018 (per l’abilitazione all’esercizio dell’attività psicoterapeutica ai sensi dell’art. 3, legge 56 del 18.02.89)  01.01.2015 - 31.12.2018 TRAINING QUADRIENNALE in Psicoterapia cognitiva e cognitivo-comportamentale - 2015/2018 01.01.2015 - 31.12.2018 DIE PSYCHIATRIE ZWISCHEN RECHTSMEDIZINISCHEN, PHILOSOPHISCHEN UND THEOLOGISCHEN ASPEKTEN 16.10.2014 - 17.10.2014 ACCEPTANCE AND COMMITMENT THERAPY & MINDFULNESS  09.05.2014 - 10.05.2014 WORSHOP von 16 und 24 Stunden über die Kognitive Psychoterapie und die kognitive Verhaltenstherapie 07.03.2014 - 22.06.2014 SPEZIALISIERUNGSKURS IN PSYCHOTHERAPIE 2014/2017 (per l’abilitazione all’esercizio dell’attività psicoterapeutica ai sensi dell’art. 3, legge 56 del 18.02.89)  01.01.2014 - 31.12.2017 Überblick der Veränderungen im diagnostischen System DSM-5 08.11.2013 DAS DSM5  18.10.2013 Die Bedeutung des systemisches Ansatzes heute - “Kontinuität und Wandel im systemischen Ansatz” 26.09.2013 - 27.09.2013 Klinische Systemische Supervision 11.03.2013 - 12.03.2013 ESPERIMENTI DI COMUNICAZIONE INTERPERSONALE - un’esperienza di formazione inconsueta 10.02.2013 - 12.05.2013 Spezialisierungskurs in "PSYCHOTHERAPIE" 2013-2016 08.10.2012 2. Deutsch-Italienische Psychiatrietage - "Adoleszentenpsychiatrie im klinischen und ethischen Spannungsfeld" 03.10.2012 - 04.10.2012 L'EVOLUZIONE DELLA COSCIENZA 01.06.2012 Master “PSICOTERAPIA EFFICACE PER IL BAMBINO E PER L'ADOLESCENTE - 2012/2013 20.05.2012 44. Jjahrestagung der DGPA "Das Kreuz mit der Identität" 27.10.2011 - 28.10.2011 AGGRESSIONEN IM ALLTAG - Neue Sichtweisen im Umgang mit sprachlicher und nichtsprachlicher Gewalt in verschiedenen beruflichen Wirklichkeiten im Gesundheits- und Sozialwesen 20.10.2011 - 21.10.2011 Jubiläumskongress Bad Bachgart zum Thema "… und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt". Die Bedeutung von Gewalt und Traumatisierungen bei der Entwicklung psychischer Störungen 07.10.2011 20 Jahre Psychologische Dienste in Südtirol 29.10.2010 1. Curriculum Medizinische Psychologie 2010 - 2012 17.09.2010 - 14.01.2012 Median Group® Patrick de Maré’s Contribution To Mental Health: Reclaiming the Mind  18.06.2010 - 19.06.2010 28TH EUROPEAN WORKSHOP ON COGNITIVE NEUROPSYCHOLOGY 25.01.2010 - 29.01.2010 SUIZID UND PRÄVENTIONSSTRATEGIEN. Deutsch-italienische Psychiatrietage 08.10.2009 - 09.10.2009 SPR - Society for Psychotherapy Research 01.10.2009 - 03.10.2009 Supervision für das Personal der Dienste für Abhängigkeitserkrankungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes  24.03.2009 - 27.10.2009 Supervision für den D.f.A. des Südtiroler Sanitätsbetriebes - Gesundheitsbezirk Meran 09.02.2009 - 16.11.2009 27th European Workshop on Cognitive Neuropsychology 25.01.2009 - 30.01.2009 DIE DOPPELDIAGNOSE: eine Brücke zwischen der Pharmakologie und der Klinik 24.10.2008 Freud Woche "“Psicologia del profondo, stati della mente e neuroscienze.”  23.10.2008 - 24.10.2008 Freud- Woche in Klobenstein: „Zwischen Angst und Vertrauen Psychoanalyse, Neurologie und Theologie.“ 20.10.2008 - 21.10.2008 Fortbildungsreihe "Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen" 10.10.2008 - 15.05.2010 Traumaspezifische Psychotherapie 26.09.2008 - 24.04.2010 Meeting of the European National Counterparts from NIC for the WHO Mental Health Programme - "THE PSYCHIATRIC DEINSTITUZIONALISATION in the COUNTRIES of the EASTERN EUROPEAN WHO REGION" 04.09.2008 - 05.09.2008 "Verkehrsmedizinische - Verkehrspsychologische Fahreignungsbegutachtung" für medizinische und psychologische Gutachter 09.06.2008 - 13.06.2008 Supervision für das Personal der Dienste für Abhängigkeitserkrankungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes  13.05.2008 - 21.10.2008 Neuropsychologische Rehabilitation aus der Sicht der Betroffenen 05.04.2008 Fortbildungskurs: Psychische Gesundheit und Arbeitseingliederung in der Provinz Bozen 27.02.2008 - 07.06.2008 Psychologie und Geburtshilfe 07.02.2008 - 10.02.2008 Supervision für den D.f.A. des Südtiroler Sanitätsbetriebes - Gesundheitsbezirk Meran 28.01.2008 - 24.11.2008 Supervision für den D.f.A. des Südtiroler Sanitätsbetriebes - Gesundheitsbezirk Bozen 25.01.2008 - 19.12.2008 26th European Workshop on Cognitive Neuropsychology 20.01.2008 - 25.01.2008 Soteria - Akutstationen no restraint 2007 21.11.2007 - 23.11.2007 2. Südtiroler Tagung "Die Neuordnung des Südtiroler Gesundheitswesens: Ziele und Umsetzung" 13.06.2007 Supervision für das Personal der Dienste für Abhängigkeitserkrankungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes  24.05.2007 - 23.10.2007 Wege von Destruktivität zu einer liebevollen Paarbeziehung 22.05.2007 Die psychiatrische Rehabilitation im Rahmen der Dienste für psychische Gesundheit: die Spivak Methode. 20.04.2007 - 12.05.2007 Ausbildungslehrgang in Notfallpsychologie 16.04.2007 - 29.09.2007 Die ethnoklinische Arbeit, Geschichten, Kulturen und Vermittlungen in den therapeutischen Praktiken 14.02.2007 - 05.12.2007 Weiterbildungsprojekt für das Personal der Dienste für psychische Gesundheit 08.02.2007 - 08.11.2007 Supervision für den D.f.A. des Südtiroler Sanitätsbetriebes - Gesundheitsbezirk Bozen 26.01.2007 - 14.12.2007 Supervision für den D.f.A. des Südtiroler Sanitätsbetriebes - Gesundheitsbezirk Meran 15.01.2007 - 12.11.2007 Il disegno infantile quale strumento diagnostico per il clinico e di autoguarigione per il bambino 12.01.2007 - 16.03.2007 Sekundärprävention im pädagogischen und sozialen Umfeld 15.11.2006 - 15.11.2006 Die Kinderzeichnung als Kommunikationsmittel in der Therapie bei psychosomatischen Auffälligkeiten bei Kindern 04.05.2006 - 05.05.2006 Klausurtagung für das Personal der Dienste für Abhängigkeitserkrankungen 29.03.2006 - 25.10.2006 Projektarbeit 22.02.2006 - 22.02.2006 Weiterbildung über spezifische juridische Thematiken im Bereich Drogen- und Alkoholabhängigkeiten 21.02.2006 - 09.05.2006 Supervisionsausbildung für den D.f.A. des Sanitätsbetriebs Bozen 27.01.2006 - 15.12.2006

Aktuelle Weiterbildungsinitiativen »