Meldung von unerwünschten Nebenwirkungen von Arzneimitteln und Impfstoffen

Die spontanen Meldungen von Nebenwirkungen sind eine wichtige Informationsquelle für die Arzneimittelsichheit (Pharmakovigilanz), denn mit ihrer Hilfe können mögliche Alarmsignale in Zusammenhang mit der Verwendung der im Staatsgebiet verfügbaren Arzneimittel erkannt werden. Die Pharmakovigilanz betrifft, auf verschiedenen Ebenen, die gesamte Bevölkerung: Patientinnen und Patienten, verschreibende Ärztinnen und Ärzte, anderes Sanitätspersonal, Arzneimittelhersteller, Institutionen und Akademien. Die Meldung kann nämlich nicht nur vom Sanitätspersonal, sondern auch von den Bürgerinnen und Bürgern getätigt werden.