Beherbergung

Die Beherbergungsstrukturen auf dem Landesgebiet dürfen keine neuen Gäste aufnehmen, mit folgenden Ausnahmen:

  • Gesundheitspersonal, das für den Notstand eingesetzt wird.
  • Personen, welche von der Agentur für Bevölkerungsschutz eingestellt wurden.
  • Personen, die sich aus Arbeitsgründen in Südtirol aufhalten.

Innerhalb der Beherbergungsbetriebe dürfen Speisen und Getränke ausschließlich an Hausgäste verabreicht werden.

Die Tätigkeiten der Kantinen (Mensen) und der durchgehenden Cateringdienste auf Vertragsbasis sind ab dem 14. November ausgesetzt, mit Ausnahme jener, die für das Sanitätspersonals, die Ordnungskräfte, das Heer und den Bevölkerungsschutz zur Verfügung stehen und mit Ausnahme der betriebsinternen Kantinen. Es sind auch die Tätigkeiten jener Betriebe ausgesetzt, welche Dienstleistungsverträge zur Verabreichung von Mahlzeiten an die Belegschaft, an Arbeiter und Bedienstete haben.

Detailinformationen finden Sie in der aktuellen Verordnung.

Für spezifische Fragen wenden Sie sich bitte an den Funktionsbereich Tourismus.