Landesintegrationsbeirat

Der Landesintegrationsbeirat wurde mit dem Landesgesetz Nr. 12 von 2011 als Beratungsgremium für die Landesregierung und die Koordinierungsstelle für Integration eingerichtet. Er wird von der Landesregierung auf Vorschlag der Landesabteilungen, Wirtschaftsverbände, Gemeinden, Gewerkschaften und Vereinen ernannt. Der Beirat treibt die Integration und Inklusion der zugewanderten Bürgerinnen und Bürger voran. Er bringt Vorschläge ein und gibt Stellungnahmen zur Anpassung der Landesgesetzgebung im Bereich Integration und Inklusion ab.

Der Landesintegrationsbeirat besteht aus 18 Mitgliedern und deren Ersatzmitgliedern. Im derzeitigen Beirat sind drei Expertinnen aus dem schulischen Bereich kooptiert. Acht der 18 effektiven Mitglieder vertreten die neuen Mitbürger und Mitbürgerinnen, und zwar auf der Basis einer gleichwertigen Repräsentanz der verschiedenen Herkunftsländer. Die weiteren Mitglieder gehören verschiedenen Abteilungen der Landesverwaltung, den Gemeinden, den Gewerkschaftsorganisationen, den Arbeitsgeberorganisationen sowie ehrenamtlichen Organisationen an. Den Vorsitz im Beirat führt Integrationslandesrat Philipp Achammer.

Die Koordinierungsstelle für Integration steht in ständigem Kontakt mit dem Landesintegrationsbeirat und ist das Sekretariat für den Beirat.

Liste der Mitglieder des Integrationsbeirates

Acht Personen in Vertretung der ausländischen Bürgerinnen und Bürger:

  • Leonhard Voltmer (UE)
  • Leon Pergjoka (Europa non-UE)
  • Erjon Zeqo (Europa non-UE)
  • Anuka Hossain (Asia)
  • Honglin Yang (Asia)
  • Mamadou Gaye (Africa)
  • Samir Zine Sekali (Africa)
  • Martha Christina Jiménez (America)

Vier Personen in Vertretung des Landes:

  • Sara Cappello (Kultur)
  • Nadja Schuster (Sozialwesen)
  • Maria Magnago (Familie)
  • Stefan Luther (Arbeit)

Eine Person in Vertretung der landesweit repräsentativsten Gewerkschaftsorganisationen:

  • Kasem Hadzi (CGIL/AGB)

Eine Person in Vertretung der landesweitrepräsentativsten Arbeitgeberorganisationen:

  • Beatrice Tedeschi (Sozialgenossenschaft Savera)

Zwei Personen in Vertretung der Gemeinden:

  • Elio Cirimbelli (Bozen)
  • Roland Lazzeri (Salurn)

Eine Person in Vertretung der privaten ehrenamtlichen Vereinigungen:

  • Burgi Volgger (Verein Hands)