Aktuelles

Aktuelles

ZUGANG ZU DEN LESESÄLEN

Richtlinien für Benutzer/innen

Laut Dringlichkeitsverordnung des Landeshauptmanns Nr. 28 vom 30. Juli 2021, Ziffern 24 und 33 gelten ab 6. August 2021 für den Zugang zu den Lesesälen folgende Richtlinien:

 

1. Hygienekonzept

Der Zugang zum Archiv setzt laut Ziffer 24 der genannten Verordnung das „Vorweisen der grünen Bescheinigung“ voraus, wie sie im Ziffer 33 derselben Verordnung beschrieben wird. Im Eingangsbereich wird die auf Papier ausgedruckte Bescheinigung kontrolliert und es sind die Hände zu desinfizieren. Die Benutzer/innen haben über die gesamte Aufenthaltsdauer im Archiv eine Mund-Nasen-Bedeckung (empfohlen wird eine FFP2-Maske) zu tragen.

 

2. Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8.30–12 Uhr, 13–16 Uhr

Donnerstag: 8.30–12 Uhr, 13–17.30 Uhr

Montag: kein Benutzerverkehr

 

3. Belegung

Großer Lesesaal (Archivalien): bis zu vier Benutzer/innen pro Halbtag

Kleiner Lesesaal (Digitalisate): bis zu zwei Benutzer/innen pro Halbtag

Um einer möglichst großen Zahl von Benutzer/inne/n den Zugang zu ermöglichen, können pro Person wöchentlich nur bis zu zwei Halbtage reserviert werden.

 

4. Reservierungspflicht

Die Benützung erfolgt ausschließlich auf telefonische Vorreservierung (bis spätestens Mittag des Vortags) zu Bürozeiten unter der Nummer

 

0471 411940

 

Benützt werden können ausschließlich bis spätestens 12 Uhr des Vortags fernmündlich bestellte Archivalien. Es können jeweils bis zu 15 (fünfzehn) Amtsbücher und/oder Urkunden, bei nicht gebundenen Akten dagegen jeweils bis zu 3 (drei) Positionen bestellt werden. Spontanbesuche und Spontanbestellungen sind ausnahmslos nicht möglich.

MP