Besuche Familie und Bekannte | Achtung Verbote

Besuche Familie und Bekannte

Bewegungen in ein oder aus einem Gemeindegebiet sind untersagt, es sei denn, diese Bewegungen sind durch nachgewiesene Arbeitserfordernisse, Gesundheitsgründen und Situationen der Notwendigkeit oder Dringlichkeit begründet. Zu den notwendigen Gründen zählt auch der Besuch von pflegebedürftigen Personen. Möglich ist auch der Besuch des Partners bzw. der Partnerin, mit dem bzw. mit der man eine eheähnliche Partnerschaft führt.

In all diesen Fällen muss eine Eigenerklärung mitgeführt werden. Falls man keine Eigenerklärung bei sich hat, so bekommt man diese bei einer Kontrolle von den Beamten ausgehändigt.

Es wird dringend empfohlen, in der Privatwohnung neben den Bewohnerinnen und Bewohnern keine weiteren Personen zu empfangen, außer aus Arbeitsgründen oder in unbedingt notwendigen Fällen. In Anwesenheit einer haushaltsfremden Person sollte ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Siehe dazu auch die Informationen zu "Bewegungsfreiheit in Südtirol".