News

  • Coronavirus: Einrichtung zur Unterbringung von Quarantänefällen

    Die Baisi-Kaserne in Gossensaß wird für die eventuelle Unterbringung von Quarantänefällen reserviert, die keinen Krankenhausaufenthalt benötigen und nicht in der eigenen Wohnung bleiben können.

  • Coronavirus: Situation bleibt weiterhin ruhig

    Bei der heutigen (1. März) Lagebesprechung in der Agentur für Bevölkerungsschutz wurde festgestellt, dass sich die Situation in Südtirol im Hinblick auf das Coronavirus ruhig darstellt.

  • Coronavirus: Lage in Südtirol stabil

    Interventionen, damit Reisewarnungen zurückgenommen bzw. differenziert werden: Diese Zusicherung hat Landeshauptmann Kompatscher heute (29. Februar) im Gespräch mit Ministerpräsident Conte erhalten.

  • Coronavirus: Umfeldanalysen durchgeführt, alle vier Tests negativ

    Analysen im Umfeld des Urlaubers in Gröden durchgeführt, Tests an vier Gästen negativ, also ohne Nachweis von Covid-19-Viren: Dies teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb heute (29. Februar) mit.

  • Coronavirus: Untersuchungen im Falle des deutschen Urlaubers

    Umfeldanalysen im Falle des Touristen aus Deutschland, der in einem kleinen Beherbergungsbetrieb in Wolkenstein untergebracht war, laufen. Eigentümerin in domiziliärer Isolation.

  • Wetter: Winter war mild und etwas zu trocken

    Die morgen (29. Februar) ausklingende Jahreszeit ist nach den Aufzeichnungen der Meteorologen im Landesamt für Meteorologie und Lawinenwarnung als "mild und etwas zu trocken" einzustufen.

  • Coronavirus: Lage weiterhin ruhig, kein neuer Verdachtsfall

    Im rund um die Uhr besetzten Lagezentrum bei der Berufsfeuerwehr am Sitz der Agentur für Bevölkerungsschutz wurde auch heute (27. Februar) Abend die Situation analysiert.

  • Coronavirus: Lage in Südtirol bleibt stabil

    Die Lage ist weiter stabil, die vier Verdachtsfälle sind zum zweiten Mal als Covid-19-frei getestet worden, Informationen sind am Bürgertelefon und auf der laufend aktualisierten Homepage erhältlich.

  • Coronavirus: Informationstreffen mit den Gemeinden

    Die Lage in Südtirol angesichts des Coronavirus biete keinen Anlass zu Beunruhigung oder Panik. Das betonten Spitzenvertreter von Land, Bevölkerungsschutz und Gesundheitswesen gegenüber den Gemeinden.

  • Covid-19-Verdachtsfälle: Auch zweiter Test negativ

    Auch der zweite Test der vier Verdachtsfälle auf Coronavirus-Infektion ist negativ ausgefallen, wie der Sanitätsbetrieb mitteilt.