Publikationen der Landesdirektion Grund-, Mittel- und Oberschulen

  • Stärkung der Lebenskompetenzen - Sucht-, Gewalt- und Suizidprävention in Kindergarten und Schule

    Stärkung der Lebenskompetenzen - Sucht-, Gewalt- und Suizidprävention in Kindergarten und Schule

    Begleitend zur Mappe »Wetterfest« hat die Arbeitsgruppe »Lebenskompetenzen stärken« eine Broschüre erstellt, in der einige theoretische Aspekte vertieft werden. Deutlich wird dabei, dass Gewalt-, Sucht- und Suizidprävention in Verbindung stehen und die beste Prävention jene ist, die Lebenskompetenzen von jungen Menschen zu stärken.

     
  • Arbeiten in Kindergarten und Schule. Kraftquelle oder Bürde?

    Arbeiten in Kindergarten und Schule. Kraftquelle oder Bürde?

    Gemeinsam lernen und arbeiten gelingt an Kindergarten und Schule nur, wenn dort alle Beteiligten gesunde Arbeitsbedingungen vorfinden. Jede Kindergarten- und Schulgemeinschaft muss dich darum bemühen, eine gesunde Arbeitsatmosphäre und ein förderliches Raumklima zu schaffen und diese zu erhalten. Der erste Teil der Broschüre geht auf diese Thematik ein und zeigt Wege zu gesünderem Lernen und Arbeiten auf. Im zweiten Teil stellt die Dienststelle für Unterstützung und Beratung ihre Angebote vor.

     
  • Bericht - Schulsportstudie Südtirol 2009

    Bericht - Schulsportstudie Südtirol 2009

    In der Verantwortung für eine möglichst effektive schulische Ausbildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen an Südtiroler Schulen hat der Südtiroler Landtag eine Studie in Auftrag gegeben, mit dem Ziel die Situation des Sportunterrichts1 an Grund-, Mittel- und Oberschulen objektiv und transparent zu analysieren. Die gewonnenen Ergebnisse sollen Grundlage für eine weitere Optimierung des Schulsports zum Wohle der Schülerinnen und Schüler sowie in weiterer Ausstrahlung der gesamten Südtiroler Bevölkerung grundlegende Anhaltspunkte liefern.

     
  • Die Übungsfirmen in Südtirol

    Die Übungsfirmen in Südtirol

    Info-Faltblatt zu den Übungsfirmen in Südtirol

     
  • Leitfaden zum Erfassen und Beschreiben...

    Leitfaden zum Erfassen und Beschreiben...

    ... der Kenntnisse, Fähigkeiten, Kompetenzen und Schwierigkeiten von Kindern mit Beeinträchtigung im Kindergarten

     
  • Abwesenheiten des Lehrpersonals - Version September 2009

    Abwesenheiten des Lehrpersonals - Version September 2009

    ACHTUNG: BEVOR SIE DIE DATEI ÖFFNEN, MÜSSEN SIE DIE ZIP-DATEI AUF IHREN COMPUTER SPEICHERN UND DANN DEKOMPRIMIEREN. DIE ROT MARKIERTEN TEXTPASSAGEN IM WORD-DOKUMENT SIND LINKS ZU DEN ENTSPRECHENDEN BESTIMMUNGEN.
    Die Abwesenheiten und Freistellungen des Lehrpersonals werden großteils durch die Landeskollektivverträge für das Lehrpersonal geregelt. Staatliche Bestimmungen sehen für besondere Gegebenheiten weitere Abwesenheiten vor. In der folgenden Auflistung sind die gebräuchlichsten Formen der beanspruchten Abwesenheiten angeführt und mit entsprechenden Hinweisen und Erläuterungen ergänzt.

     
  • Indicazioni per la scuola primaria e la scuola secondaria di primo grado

    Indicazioni per la scuola primaria e la scuola secondaria di primo grado

    Le indicazioni sostituiscono i piani didattici della scuola primaria e della scuola secondaria di primo grado e costituiscono il quadro di riferimento vincolante per la definizione del curricolo scolastico per ogni singola materia e per gli ambiti interdisciplinari.

     
  • Eltern-Fundgrube

    Eltern-Fundgrube

    Während des Heranwachsens stellen sich Kindern wie Eltern immer wieder neue Aufgaben. Dazu gehören Einfallsreichtum und die Bereitschaft zu ständiger Anpassung an neue Situationen. Die Broschüre gibt Tipps, welche Einstellungen und Fähigkeiten das Elterndasein erleichtern können und wie auch die Kinder davon profitieren.

     
  • Kindergarten und Schule – sozialer Schonraum oder Kampfzone?

    Kindergarten und Schule – sozialer Schonraum oder Kampfzone?

    Die Broschüre der Dienststelle für Unterstützung und Beratung widmet sich im Schuljahr 2009/2010 dem Schwerpunktthema »Soziales Lernen und der Gewaltprävention«. Unterschiedlich ausgeprägte soziale und emotionale Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen aber auch bei Erwachsenen stellen das Zusammenleben in der Schulgemeinschaft vor immer größere Herausforderungen. So werden in den Beiträgen gesellschaftliche und familiäre Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen analysiert und Aspekte wie gewaltfreie Kommunikation und Mobbing vertieft. In den weiteren Abschnitten der Publikation stellt die Dienststelle ihr Beratungs- und Unterstützungsangebot und die Fortbildungsaktivitäten für das Schuljahr 2009/2010 vor.

     
  • Dokumentation zur Tagung »Sozialpädagogik und Schule«

    Dokumentation zur Tagung »Sozialpädagogik und Schule«

    Die Dokumentation enthält die Ausführungen der Tagungsreferenten Eugenio Bizzotto, Walter Lorenz und Eric Mührel sowie die Ergebnisse aus den Workshops. Im Anhang sind das Berufsbild des Sozialpädagogen und der Sozialpädagogin in Südtirol und Hinweise zum Laureatsstudiengang Sozialpädagogik an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen angeführt.