Good practices

Hier erfahren Sie Neues über Projekte und Initiativen, die in Südtirol, aber auch auf nationaler und europäischer Ebene, durchgeführt werden, um die sozio-kulturelle und wirtschaftliche Integration von neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern voranzutreiben. Ziel ist es, diese wichtigen Erfahrungen auszutauschen damit Projekte, die sich bewährt haben, andernorts übernommen werden können.

Die Koordinierungsstelle für Integration fördert durch Beiträge Südtiroler Gemeinden und Bezirksgemeinschaften, die Integrations- und Inklusionsmaßnahmen umsetzen.

Andere Good-Practice-Beispiele auf der Webseite "Migration und Alphabetisierung".

Good practices via E–Mail (Newsletter abonnieren / abmelden)

Veranstaltung Alte und neue Wege: Neue Bürgervereine stellen sich vor

Am 13. Dezember lädt die Gemeinde Bozen zur Abschlussveranstaltung des Projekts CA-MMI-NI. Alle sind eingeladen, die Vereine von Bürgern mit Migrationshintergrund kennen zu lernen.

Die Stadträtin für Kultur, Umwelt, Integrationspolitik und Chancengleichheit der Stadt Bozen, Frau Dr. Chiara Rabini, lädt alle ein, an der Abschlussveranstaltung des Projekts CA-MMI-NI, eine partizipative Empowerment- und Ausbildungsinitiative für Vereine von NeubürgerInnen in Bozen, teilzunehmen. Das Projekt wird von der Koordinierungsstelle für Integration der Provinz Bozen gefördert und in Zusammenarbeit mit dem Verein La Strada - Der Weg realisiert.  

Ziel des Treffens ist es, die Vereine von BürgerInnen mit Migrationshintergrund, die die Stadt Bozen beleben, kennen zu lernen. Die Vereine stellen sich im Rahmen einer Fotoausstellung vor, die vom panalbanischen Verein Arberia im Rahmen des Projekts CA-MMI-NI konzipiert und mitgestaltet wurde. Eine musikalische Umrahmung mit interkulturellen Stücken wird das Treffen beleben.  

Wann: 13. Dezember, 17.00 bis 19.30 Uhr
Wo: Festsaal, Gumergasse 7, 39100 Bozen
Anmeldung

UD