2022: Unser Bingo-Spiel

Mit dem Bingo Spiel Südtirol in sieben Sprachen entdecken

Südtirol spielerisch in mehreren Sprachen zu entdecken ist Ziel des "Unser Bingo Spiel" für Kinder, das die Koordinierungsstelle für Integration zum Internationalen Tag der Muttersprache am 21. Februar 2022 entwickelt hat. Bunte Kärtchen mit lustigen Zeichnungen der Illustratorin Evi Gasser zeigen bekannte Südtiroler Alltagssituationen und Lebensräume, Tiere und Pflanzen, Speisen und Bräuche. Auf den Kärtchen steht die jeweilige Bezeichnung in 7 Sprachen: Deutsch, Italienisch, Ladinisch, Englisch, Arabisch, Albanisch und Urdu. Eine mehrsprachige Spielanleitung ist dem Spiel beigelegt und ermöglicht es, das Bingo Spiel sowohl in der Schule als auch zu Hause zu spielen. Erhältlich ist das Spiel in den öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken der Grundschulen Südtirols. Ein kurzes Video zeigt Kinder beim Spiel des Bingo Spiels.

Handreichung in sieben Sprachen
Eine Handreichung beinhaltet Ideen, wie das Bingo Spiel zusätzlich zu seiner normalen Verwendung als Brettspiel für den inter- und transkulturellen Austausch und für verschiedene Sprachaktivitäten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden verwendet werden kann. 
Handreichung: DeutschItalienischLadinischEnglischAlbanischUrduArabisch.

Partner des Projektes
Das Projekt wurde von der Koordinierungsstelle für Integration in Zusammenarbeit mit dem Amt für Bibliotheken und Lesen der deutschen Kulturabteilung, dem Amt für Weiterbildung der italieinschen Kulturabteilung und dem Referat Migration der Pädagogischen Abteilung realisiert. Es ist Teil der Sensibilisierungskampagne #multilingual.

Ziele des Projektes

  • Annährung an die lokale Kultur und Natur, spielerischer Bezug zur Südtiroler Realität und Identifikation mit Alltagssituationen.
  • Entdeckung anderer Alphabeten und Schriftzeichen (Arabisch, Urdu).
  • Erlernen einiger Wörter in 7 verschiedenen Sprachen (neue Sprachen sowohl für Kinder aus Familien mit einer Migrationsgeschichte als auch für Kinder aus Südtiroler Familien).
  • Gleichstellung der Sprachen.
  • Interesse für andere Sprachen wecken.