Aktuelles

  • Arge-Alp-Preis 2016: Einreichfrist verlängert

    Noch bis zum 29. Februar besteht die Möglichkeit, sich um den Arge-Alp-Preis 2016 zu bewerben. Gesucht werden innovative Projekte im Beschäftigungsbereich. Ziel der Ausschreibung ist es, den Alpenraum als innovative Region mit Tradition ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Kooperationen zu fördern. Vergeben wird ein Preisgeld von 25.000 Euro.

  • ASTAT: Arbeitnehmer und Entlohnungen in der Privatwirtschaft 2008-2013

    Das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) veröffentlicht die Daten zu den Arbeitnehmern und Entlohnungen in der Südtiroler Privatwirtschaft im Jahr 2013.

  • Menschen mit Behinderung: Integration durch gezielte Arbeitsvermittlung

    Die Arbeitseingliederungsprojekte für Menschen mit Behinderung standen im Mittelpunkt der Medienkonferenz am heutigen Donnerstag.

    1700 Menschen mit Behinderungen konnten in den vergangenen zehn Jahren durch gezielte Maßnahmen auf dem Arbeitsmarkt vermittelt werden. Bei einer Medienkonferenz am Donnerstag (21. Jänner) haben Arbeits- und Soziallandesrätin Martha Stocker, der Direktor der Landesabteilung Arbeit Helmuth Sinn und der Direktor des Arbeitsservice Georg Ambach Bilanz über die Arbeitseingliederungsprojekte gezogen.

  • Arge-Alp-Preis 2016: Einreichtermin ist der 31. Jänner

    Noch bis Ende Jänner 2016 besteht die Möglichkeit, sich um den Arge-Alp-Preis 2016 zu bewerben. Gesucht werden innovative Projekte im Beschäftigungsbereich. Ziel der Ausschreibung ist es, den Alpenraum als innovative Region mit Tradition ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Kooperationen zu fördern. Vergeben wird ein Preisgeldf von 25.000 Euro.

  • Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt: Medienkonferenz am 21. Jänner

    Für Menschen mit Behinderungen ist die Teilnahme am Arbeitsleben ein Grundrecht. Die Landesabteilung Arbeit führt daher verschiedene Projekte durch, um die Arbeitseingliederung zu fördern. Im Rahmen einer Medienkonferenz am 21. Jänner wird Arbeitslandesrätin Martha Stocker Zahlen und Daten zur aktuellen Beschäftigungssituation von Menschen mit Behinderung sowie Projekte und Maßnahmen vorstellen.

  • Beschäftigung in der Landwirtschaft: Der Einfluss des Wetters

    Beschäftigung in der Landwirtschaft: Der Einfluss des Wetters

    Der Einfluss des Wetters auf die Beschäftigung in der Landwirtschaft ist das Thema der neuesten Ausgabe von "Arbeitsmarkt-News", der Informationsschrift der Landesbeobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt.

  • Eisenbahn stellt zehn Facharbeiter ein

    Die Eisenbahnen suchen Facharbeiter.

    Die italienischen Eisenbahnen suchen in Südtirol zehn Facharbeiter für den Schienennetz-Betreiber RFI. Neben dem Zweisprachigkeitsnachweis C ist der Abschluss einer mindestens dreijährigen Berufsfachschule oder der Abschluss einer technischen Oberschule Voraussetzung.

  • Zweitsprachkurse für arbeitslose Menschen

    Die Landesverwaltung stellt arbeitslosen Menschen mit mangelnden oder geringen Zweitsprachkenntnissen kostenlose Gutscheine für Italienisch-, Deutsch- und Ladinischkurse zur Verfügung.

  • Neue Arbeitsmöglichkeiten bei der Eisenbahn: Infotreffen am 14. Jänner

    Die Eisenbahn will in Zukunft bei den Stellenausschreibungen auch die Absolventen der Berufsfachschulen berücksichtigen. Um über die Arbeitsmöglichkeiten zu informieren, veranstaltet die Südtiroler Berufsbildung gemeinsam mit dem Schienennetz-Betreiber der Eisenbahn RFI ein Informationstreffen am Donnerstag, 14. Jänner um 18.00 Uhr in der Landesberufsschule für Handwerk und Industrie in Bozen.

  • Feiertagsschließung: Stocker zeigt Verständnis für Gewerkschaftsanliegen

    Um die Feiertagsschließung ging es heute bei einem Treffen von LR Stocker mit den für den Handel zuständigen Gewerkschaftsvertretern, im Bild v. . A.Piras (ASGB), W.Largher (UIL), M.Surian (CGIL), D.Mayr CISL)

    An Sonn- und Feiertagen sollten Geschäfte geschlossen bleiben. Dafür sprachen sich heute (23. 12.) gegenüber Arbeitslandesrätin Martha Stocker die Vertreter des Fachbereiches Handel der konföderierten Gewerkschaften aus. Sie stießen bei der Landesrätin auf Verständnis.