Hauptinhalt

Bookstart - Babys lieben Bücher

.

Schon ganz kleine Kinder lieben es, wenn ihnen etwas vorgelesen wird. Sie kuscheln sich in die Arme der Vorlesenden, hören zu, betrachten aufmerksam die Bilder, zeigen auf die Figuren und versuchen, Wörter nachzusprechen und Sätze zu bilden. Vorlesen fördert Kinder auf ganzheitliche Weise: Sie erfahren Zuwendung, Geborgenheit, Sicherheit und Ruhe. Sie lernen aufmerksam zuzuhören, sich zu konzentrieren, sich in andere Menschen einzufühlen, zu sprechen und zu erzählen. In den ersten Lebensjahren ist dies besonders wichtig. Denn gerade in dieser Zeit entwickelt sich die Sprach- und Lesefähigkeit ganz entscheidend, wie viele Studien zeigen. Und Kinder mit guten sprachlichen Fähigkeiten haben es einfach leichter – in der Schule und im Leben.

 

Die Initiative Bookstart – Babys lieben Bücher will Väter und Mütter ermutigen, Kleinkinder früh an Bücher heranzuführen und ihnen damit die Freude an der Sprache und am Lesen zu eröffnen. Deshalb erhalten alle interessierten Familien im ersten und zweiten Lebensjahr ein kleines Buchpaket, das altersgemäße Bilderbücher für die Kinder und Info-Materialien für die Eltern enthält.

Weitere detaillierte Informationen zur Initiative finden Sie HIER .

"Bookstart" ist eine gemeinsame Initiative der Familienagentur, des Amtes für Bibliotheken und Lesen (Deutsche Kulturabteilung) und des Amtes für Weiterbildung, Bibliotheken und audiovisuelle Medien (Italienische Kulturabteilung). 

Interessante Links zum Thema:


- LebensSpuren: http://www.lebensspuren.net/buchstart/projekte/index.html

- Nati per leggere: http://www.natiperleggere.it/

- Stiftung Lesen: http://www.lesestart.de/

- Bookstart GB: http://www.bookstart.org.uk/

- Buchstart A: http://www.buchstart.at/

- Buchstart CH: http://www.sikjm.ch/literale-foerderung/projekte/buchstart/ 


Hier finden Sie einen Artikel von Helga Hofmann zum Projekt "Bookstart - Babys lieben Bücher" in Südtirol. Zudem werden in dieser Ausgabe (4/2008) der "bn-bibliotheksnachrichten" zahlreiche andere Initiativen zur Lesefrühförderung vorgestellt.


Ihre Ansprechpersonen

Amt für Bibliotheken und Lesen:
Dagmar Emeri, Tel. 0471 413386, E-Mail Dagmar.Emeri@provinz.bz.it 
täglich vormittags, Dienstag und Donnerstag auch nachmittags
Helga Hofmann, Tel. 0471 413322, E-Mail helga.hofmann@provinz.bz.it
täglich vormittags, Dienstag und Donnerstag auch nachmittags
Familienagentur:
Helga Mock, Tel. 0471 418368, E-Mail helga.mock@provinz.bz.it