Hauptinhalt

Aktuelles

Weiterbildung | 18.04.2018 | 12:32

Aktionstage politische Bildung 2018: Vorstellung am 20. April

Am 23. April beginnen die diesjährigen Aktionstage Politische Bildung. Vorgestellt wird das vielfältige Programm zum Film-Tour-Auftakt von "Der Schwarze Mann".

Logo der Aktionstage

Wie die Bevölkerung eines Dorfes in Südtirol einen obdachlosen, schwarzen Mann wahrnimmt, welche Ängste und Gedanken diese Anwesenheit ausgelöst hat, darum geht es in der dokumentarischen Installation "Der Schwarze Mann-Spiegelbild kollektiver Schatten" von Stefan Fabi und Manfred Bernard.

Die Auseinandersetzung mit dem "Schwarzen Mann" steht am Beginn der diesjährigen Aktionstage Politische Bildung, die unter dem Motto "Angst macht Mut" stehen. Um den Zeitraum vom 23. April (Welttag des Buches) bis zum 9. Mai 2018 stehen im Rahmen der Aktionstage zahlreiche Aktionen und Initiativen zu Themen wie Demokratie, Partizipation oder Menschenrechte. Die Filmtour des "Schwarzen Mannes" ist eine davon. 

Vorgestellt werden die Aktionstage Politische Bildung gemeinsam mit der Filmtour 

am kommenden Freitag, 20. April 2018

um 11 Uhr

auf der Durchgangsstraße im Dorf Brenner   

nahe dem Grenzübergang 

durch die Landesabteilung Deutsche Kultur und die Cusanus-Akademie

Leitgedanke der Aktionstage Politische Bildung ist das Motto des Europarates "Education for Democratic Citizenship": Demokratie und Menschenrechte, Partizipation und aktive Bürgerschaft sollen durch Bildung gefördert werden.

Unter der Koordinierung des Amtes für Weiterbildung in der deutschen Landeskulturabteilung finden die Aktionstage Politische Bildung in Südtirol 2018 bereits zum elften Mal statt. Sie wollen politische Bildungsarbeit und die Zugänge dazu durch die vielfältigen Initiativen sichtbar machen und möglichst viele Akteuren zur Mitarbeit im politischen Bildungsbereich motivieren.