Gastronomie

Ab dem 4. November bis zum 22. November gelten die folgenden Bestimmungen: 

  • Alle Gastbetriebe (Restaurants, Bars, Eisdielen, Konditoreien usw.) müssen unabhängig von der Lizenz und der konkret ausgeübten Tätigkeit geschlossen bleiben.
  • Der Verkauf von Produkten zum Mitnehmen ist von 5 Uhr bis 20 Uhr gestattet, unter Einhaltung der allgemein gültigen Sicherheitsregeln (Abstand, Hygiene, Maske) beim Abholen der Speisen und Getränke.
  • Zustelldienste nach Hause sind von 5 bis 22 Uhr möglich unter Einhaltung der einschlägigen Gesundheits- und Hygienevorschriften sowohl bei der Verpackung als auch beim Transport.
  • Die Raststätten an Autobahnen und Schnellstraßen bleiben geöffnet..
  • Der Konsum von Speisen und Getränken im Freien ist grundsätzlich verboten sowohl in der Nähe der Lokale als auch auf den Straßen und Plätzen. Die Bürgermeister können diesbezüglich restriktivere Maßnahmen erlassen.

Ab dem 14. November gelten weitere restriktivere Maßnahmen:

Die Tätigkeiten der Kantinen (Mensen) und der durchgehenden Cateringdienste auf Vertragsbasis sind ausgesetzt, mit Ausnahme jener, die für das Sanitätspersonals, die Ordnungskräfte, das Heer und den Bevölkerungsschutz zur Verfügung stehen und mit Ausnahme der betriebsinternen Kantinen. Es sind auch die Tätigkeiten jener Betriebe ausgesetzt, welche Dienstleistungsverträge zur Verabreichung von Mahlzeiten an die Belegschaft, an Arbeiter oder Bedienstete haben.   

Für Detailinformationen lesen Sie die aktuelle Verodnung des Landeshauptmannes

Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Funktionsbereich Tourismus.