Aktuelles

  • GeoalpWintercup: Tunnel und Kavernen im Fokus

    Um die Planung, den Bau, Wiederaufbau und die Instandhaltung von Tunnel und Kavernen ging es heute, 29. Jänner, bei der nunmehr 20. Ausgabe des GeoalpWintercups in der Laimburg in Pfatten. Organisiert wurde die Fachtagung für Geologen, Ingenieure, Baufirmen und Unternehmer unter der Federführung des Landesamts für Geologie und Baustoffprüfung.

  • Öffentliche Arbeiten: Bautenressort trifft Landesbaudirektion Tirol

    Zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch haben sich kürzlich in Innsbruck die Direktoren des Landesbautenressorts und die Führungskräfte der Landesbaudirektion Tirol getroffen. Wichtige Themen waren dabei die Verwaltung und Instandhaltung von Bauten, der Straßenbau, die Dienstleistungsvergabe und die Projektierung.

  • Südumfahrung Bruneck: Grundsteinlegung für Ausfahrt Mitte

    Die Altstadt von Bruneck wird über die Ausfahrt Mitte der Südumfahrung direkt an die Pustertaler Staatsstraße angeschlossen. Den Grundstein für das Bauvorhaben hat heute (16. Januar) Landesrat Christian Tommasini gelegt.

  • Brunecker Südumfahrung - neue Ausfahrt: LR Tommasini auf Ortsaugenschein

    Gemeinsam mit den Technikern und Gemeindevertretern wird sich LR Christian Tommasini am Samstag, 16. Jänner, vor Ort ein Bild von den Arbeiten zum Bau der Mittelausfahrt der Brunecker Südumfahrung machen.

  • Schnelles Internet und Mobilfunk nun auch in Matsch und auf der Schwemmalm

    Die Arbeiten am Sendemast Schwemmalm sind jetzt abgeschlossen.

    Nach dem Timmelsjoch sind nun auch die ersten Sendeanlagen der Mobilfunkbetreiber an den neuen Sendestandorten in Matsch und auf der Schwemmalm in Betrieb genommen worden.

  • Sarntaler Straße: Ausbau geht voran

    Sarntal

    Der Ausbau der Sarntaler Staatsstraße geht in die Endphase: Gestern, 30. November, wurden die Arbeiten für den Einbau der technischen Anlagen offiziell übergeben. Voraussichtlich im November 2016 kann der neue in Tunnels verlaufende Straßenabschnitt für den Verkehr freigegeben werden.

  • Erhöhte Sicherheit durch Rückhaltesperre am Stachelgraben

    Rückhaltesperre am Stachelgraben: Mehr Sicherheit für die Straße ins Hintermartelltal.

    Seit jeher sorgte der Stachelgraben in der Gemeinde Martell bei starkem Regen oder Hagel für Probleme. Immer wieder wurden die Landesstraße ins hintere Martelltal und der Uferweg durch Muren verlegt. Zudem drohte die Gefahr einer Rückstauung der Plima. Nun hat die Landesabteilung Wasserschutzbauten eine Rückhaltesperre gebaut.

  • Neues Personal-Landhaus: Ausführungsplanung kann anlaufen

    Das Projekt für ein neues Landhaus in der Rittnerstraße in Bozen war schon 2011 ermittelt worden. Nun hat die Landesregierung die raumordnerischen Hürden beseitigt, die der Verwirklichung des Bauvorhabens im Wege standen. Auf Vorschlag von Landesrat Richard Theiner genehmigte sie heute (24. 11.) den Durchführungsplan und schuf damit die raumordnerischen Voraussetzungen für die Ausführungsplanung.

  • Technischer Landesbeirat genehmigt Pläne für Umfahrung Kastelbell-Galsaun

    Positives Gutachten des Technischen Landesbeirates für die Pläne für die neue Umfahrungsstraße Kastelbell-Galsaun mit einem Kreisverkehr im Osten.

    Der Durchzugsverkehr belastet die Ortschaften Kastelbell und Galsaun. Nun wird durch den Bau einer Umfahrungsstraße samt Tunnel eine Verkehrsentlastung angestrebt. Der Technische Landesbeirat hat jetzt grünes Licht für die Pläne gegeben. Die Ausschreibung dafür soll nach den notwendigen Enteignungen 2017 erfolgen. Die Gesamtkosten werden sich auf über 82 Millionen Euro belaufen.

  • Umbau der Fachoberschulen für Wirtschaft und Bauwesen in Bozen

    Bei einem Lokalaugenschein hat Landesrat Tommasini heute (18. November) mit den Schulleiterinnen den Gebäudekomplex der beiden Fachoberschulen mit italienischer Unterrichtssprache in der Bozner Cadornastraße besichtigt. Ende 2016 soll mit Umbauarbeiten zu einem Gesamtpreis von 18 Millionen Euro begonnen werden.