News

  • Hilfspakete an irakische Flüchtlinge – unterstützt vom Land Südtirol

    Auch diese Familie erhält ein Hilfspaket, das ihr bei ihrer Rückkehr in ihre Ortschaften vor übermäßigem Schmutz und Kälte helfen soll. Foto: LPA/Un ponte per.

    Auf der Flucht vor dem Islamischen Staat erhalten Iraker aus der Gegend um Mosul Hilfspakete, die das Land Südtirol mitfinanziert. Im Irak in der Gegend um Mosul gehen die und Kämpfe und Verwüstungen seitens des Daesh, wie der Islamische Staat auch genannt wird, weiter.

  • Südtirols GIS-Projekt in Ecuador erfolgreich

    Eine Mitarbeiterin der Organisation Cospe, erklärt den Gesprächspartnern des Landes Südtirol die Ergebnisse des Projektes in Ecuador. Foto: LPA/mgp

    Die Organisation Cospe hat am 20. Januar dem Amt für Kabinettsangelegenheiten, Fachbereich Entwicklungszusammenarbeit, ihren Abschlussbericht über das im Norden Ecuadors durchgeführte Projekt präsentiert. Vier Provinzen im Ecuador nutzen das Know-how des Landes Südtirol, um gemäß den Grundsätzen der ergebnisorientierten Verwaltung effizienter zu werden.

  • Besser vernetzte Entwicklungszusammenarbeit

    Sie hörten interessiert den Ausführungen zu: 35 Personen von 23 Organisationen, die im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit tätig sind. Foto: LPA/mgp

    Es waren 35 Personen von 23 Organisationen und Genossenschaften auf Einladung des Amtes für Kabinettsangelegenheiten zum Treffen gekommen; sie alle sind in der Entwicklungszusammenarbeit engagiert. Einmal im Jahr trifft sich die Arbeitsgruppe um sich auszutauschen – meist entstehen da und dort Möglichkeiten der gegenseitigen Unterstützung oder der Zusammenarbeit.

  • Land Südtirol unterstützt Bauern in Nordalbanien

    Die Bäuerin Age in der traditionellen Tracht von Nordalbanien füllt den selbstgebrannten Schnaps ab. Foto: LPA/Cospe.org

    Der Landflucht entgegenzuwirken und jungen Landwirten eine Perspektive in ihrer Heimat zu geben – darauf zielt ein Förderprojekt in Nordalbanien ab. Kürzlich ist von der italienischen Agentur für die Entwicklungszusammenarbeit ein Drei-Jahres-Projekt zur ländlichen Entwicklung der Zadrima-Ebene in Nordalbanien genehmigt worden, an dem auch das Landesamt für Kabinettsangelegenheiten mitwirkt.

  • Aleppo Day: Land versorgt Flüchtlinge in der Region Aleppo

    Die Not der Familien auf der Flucht zu lindern - dafür setzen sich die Projekte der Südtiroler Hilfsorganisationen ein, die von Land Südtirol mitfinanziert sind. Foto: LPA/Ai.Bi.

    Das Kinderhilfswerk Unicef begeht am 22. Dezember den „Aleppo Day“, um über die Situation der Bevölkerung in Aleppo zu sensibilisieren. Nach sechs Jahren Krieg und einer monatelangen Blockade in der umkämpften Stadt Aleppo steht die evakuierte Bevölkerung vor dem Nichts. Der Bevölkerung fehlt es am Notwendigsten, der Winter verschlimmert die Lage weiter.

  • Im Kamerun werden Ex-Häftlinge zu Bäckern ausgebildet

    Im Kamerun werden ehemalige Häftlinge zu Bäckern und Konditoren herangebildet. Foto: LPA/A. f. Kabinettsangelegenheiten

    Zu den Projekten für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Südtirol zählt auch eines, das ehemalige Häftlinge zu Bäckern und Konditoren heranbildet. Ehemaligen Häftlingen eine Perspektive zu geben, ist nicht nur in Europa ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung von Kleinkriminalität. In Kamerun begleitet die Ordenschwester Gwendaline Bijisang im Rahmen eines Entwicklungsprojektes elf ehemalige Häftlinge, um ihre Wiedereingliederung in das Arbeitsleben zu begünstigen.

  • Syrien-Krise: Land finanziert Projekte in Jordanien und im Libanon

    Flüchtlingsbehausungen in Jordanien, die nicht für die Kälte geschaffen sind. Foto: LPA/A.f.Kabinettsangelegenheiten

    Syrischen Flüchtlingen zugute kommen zwei Förderprojekte in Jordanien und dem Libanon. Sie sorgen für Bildung von Jugendlichen und eine Beheizung der Camps. Der Winter ist auch im Nahen Osten angekommen. In Jordanien sind viele Flüchtlinge aus Syrien kaum auf Kälte und widrige Wetterbedingungen vorbereitet.

  • Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk

    Unter den Projekten, die das Land Südtirol unterstützt, ist eines der Förderung der palästinensichen Fauen gewidmet. Foto LPA

    Am 29. November wird der Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk begangen. Die Lage in den palästinensischen Gebieten ist schwierig, der Zugang zu Land und natürlichen Ressourcen wie Wasser ist eingeschränkt, die Arbeitslosigkeit sehr hoch – und es kommt zu vielen Menschenrechtsverletzungen. Das Amt für Kabinettsangelegenheiten, zuständig für Entwicklungszusammenarbeit, unterstützt die palästinensische Bevölkerung über diverse Projekte.

  • Finanzierung für 23 Projekte in Krisengebieten

    Auch im Libanon fördert das Land Projekte der Entwicklungszusammenarbeit. Foto: Juan Martin Baigorria ©gvc-italia.org

    Auf die dramatische Entwicklung in verschiedenen Weltregionen hat das Land mit einer Sonderausschreibung über 1.600.000 Euro zur Förderung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit reagiert, um die Bevölkerung in Krisengebieten zu unterstützen.

  • Tage der Entwicklungszusammenarbeit – Die Welt in Bewegung

    Die Welt in Bewegung

    Die Autonome Provinz Bozen organisiert gemeinsam mit der Organisation für Eine solidarische Welt, dem Netzwerk der Weltläden und youngCaritas die vierte Ausgabe der Tage der Entwicklungszusammenarbeit, die vom 21. bis zum 24. September auf Schloss Maretsch stattfinden.